Aktuelles!

Am 23. Und 24.07.2022 fand die Bundessiegerprüfung im THS in Niederzier statt

 

Endlich…endlich wieder Bundessiegerprüfung…Wir hatten 9 Sportler am Start und in Namen aller Starter bedanken wir uns an die Ausrichter und vor allem bei unserem Mannschaftsführer Dennis Gosain, der so großartig hinter und vor den Kulissen agiert, macht und tut.  Vielen Dank für diese immerwährende und zuverlässige Rund-um-Betreuung! Das ist wirklich keine Selbstverständlichkeit es so zu tun, wie du es machst- Jahr für Jahr!! Ein Dank gilt auch für Claudia Strüber, die dieses Jahr zum ersten Mal Dennis bei seiner Arbeit unterstützte. Extrem gefreut haben wir uns, dass unsere langjährige Mannschaftsführerin Sandra Jablonsky trotz schwerer Krankheit den Weg zu uns gefunden hat. Vielen Dank dafür uns weiterhin gute Besserung!

Larissa Jedamzik und ihr Hund Luke waren für den 2000 m Geländelauf gemeldet. Das ehrgeizige Lauf Team startete zum ersten Mal auf einer großen Meisterschaft. Die letzten Trainingswochen waren sehr trainingsintensiv und wurden mit einem 8. Platz in einem großen Starterfeld belohnt.

 

Katharina Syska startete mit ihrem Hund Q im Vierkampf. Auch hier war es nach Katharinas Babypause der erste Start auf einer Meisterschaft. Der Sportteil wurde souverän und fehlerfrei durchlaufen. Am nächsten Tag folgte eine schöne Unterordnung, so dass am Ende ein 15. Platz in einem großen Starterfeld rumkam.

 

Ein weiterer Vierkämpfer Seki Fazlija und sein Border Colli Fukano waren am Start. Ebenfalls die erste große Meisterschaft und grundsätzlich auch noch nicht allzu lange beim THS dabei, zeigte dieses Team allerdings schon sehr vielversprechende Leistungen. Die Unterordnung war mehr als souverän und wurde mit satten 56 Punkten belohnt. Lediglich im Slalom gab es leichte Unsicherheiten Fukanos, weil Herrchen ein wenig kommandolos durch den Parcours fegte. Zwei ausgelassene Tore kosteten gleich 8 Fehlerpunkte. Allerdings gibt es gleichzeitig auf der anderen Seite Erfahrungspunkte. Es sprang ein toller 5. Platz heraus und die Ansage, dass es im nächsten Jahr deutlich besser werden wird. Wir freuen uns jetzt schon darauf.

 

Raphaela Koller startete mit ihrem Border Colli Carlos ebenfalls noch im Vierkampf. Carlos ist noch ein eher unerfahrener Hund und war sehr beeindruckt von der lauten uns aufregenden Turnier-Atmosphäre. Im Sportteil war er ein wenig zu spritzig und ließ das ein oder andere Tor im Slalom wegfallen, dazu wurde noch zweimal der Hochweit-Sprung auf der Hindernisbahn ausgelassen und aus war der Traum von einem Treppenplätzchen. Dafür klappte die Unterordnung hervorragend und wurde mit 55 Punkten gerichtet. Am Ende hieß es Platz 7 für dieses Team.

 

Erstmalig im Sprint Vierkampf startete Markus Schäfer mit seiner Curly. Der Sportteil klappte reibungslos, so dass die beiden relativ ruhig in den 1000 m Lauf am folgenden Tag starteten konnten. Ganz klar war für Markus und Curly alles zu geben. Leider kam den beiden ein nicht markierter Pfahl in die Quere, es gibt bei einem rasanten Speed Lauf wie dem 1000 m Lauf nicht viel Möglichkeiten zu überlegen, kommt ein ungeahntes Hindernis- braucht es manchmal einfach ein wenig Glück. Allerdings entschied sich der vierbeinige Partner für die linke Seite und Markus für die rechte Seite. Den Hund daraus zu wickeln kostetet wertvolle Sekunden und leider auch den zweiten Platz. Aber der 3. Platz war save durch das vorgelegte Tempo und bedeutete Treppchen und den haben sich die beiden sehr wohl mega verdient!

Marie und Lucy starteten als Einzige von unseren Verein bei den Jugendlichen und hat wohl bei dieser BSP den Vogel abgeschossen. 3 Starts- zweimal 1. Platz Bundessieger 2000 m GL (w) und 1. Platz Bundessieger Sprint Vierkampf, sowie Vize-Bundessieger CSC Erwachsene! Im 2000 m Geländelauf ließen Marie und Lucy nichts anbrennen, sie liefen ein zügiges Tempo Start-Ziel und kamen mit 7:41 min sicher vor den anderen als 1. Platzierte über die Linie.

Auch im Sportteil des Sprint Vierkampfs lieferten Marie und Lucy weitestgehend sicher und sauber ab. Lediglich im Slalomlauf gab es ein paar Fehlerpunkte. Nichtdestotrotz konnten Marie und Lucy am nächsten Tag mit einem 17 sekündigen Vorsprung in den 1000 m Lauf gehen. Dort gaben sie keinen Meter ab und auch hier hieß es am Ende 1. Platz für das herausragende Team. Sowohl Marie, als auch Lucy haben bisher keine Erfahrungen auf so einem großen Turnier sammeln können, das haben sie beide wahrlich meisterhaft hinbekommen.

Der CSC Wettbewerb mit Jörn Menzel und Summer, Markus Schäfer mit Maja und bewährtes Team Marie und Lucy, war das I Tüpfelchen und entwickelte sich zu einem wahren Krimi de luxe. Nicht nur, dass alle Läufer mit „geliehenen“ Hunden liefen, mit Marie hatten wir auch eine Jugendliche bei der Erwachsenen-Mannschaft integriert. Und das war im Nachhinein eine traumhafte sportliche Verbindung zwischen Jung und Alt. Die Vorläufe verliefen ein wenig holperig mit minimalen Fehlerpunkten, aber Laufzeiten die schon sehr vielversprechend klangen. Unsere Mannschaft „Leave them all behind“ verbesserte am nächsten Tag stetig die Laufzeiten (unter 29 Sekunden!!!) und kämpften sich zu einem fehlerfreien Finallauf hin. Die Menge tobte und keiner aus unserem Verein hätte das für möglich gehalten, alle drei Teams bewiesen Nerven aus Drahtseilen, gaben alles und wurden mit einem unglaublichen 2. Platz als Vize CSC Bundesseiger belohnt! Grandios, Grandioser, Leave them all behind!!!!

Hier blieb wirklich kein Auge trocken und es war eine unfassbare Freude dieses Team anzufeuern, das die Stimmbänder bereits nach wenigen Läufen völlig außer Rand und Band waren.

22.01.2020

Sportler des Jahrs der Kreisgruppe Vest Recklinghausen:

Elvira Philipp, Marie Manderla, Nina Lünenborg und Werner Steier

10.10.2019

"Moni Krawietz hat am letzten WE die Richterprüfung Rally Obedience in Peine bestanden. Wir freuen uns auf unsere eigene Wertungsrichterin. Herzlichen Glückwunsch, viel Spaß und viele Punkte für die bei Dir startenden Teams bei den kommenden Turnieren. Herzlichen Glückwunsch auch an die anderen neuen Wertungsrichter und alles Gute für die Zukunft."

Der  LV Westfalen begeistert auf der DVG-Bundessieger-Prüfung THS am 22. & 23. Juli 2017 in Goslar/Harz
 

Das was unsere Hundesportler dort erreicht haben war einfach genial.

 

Im Vierkampf:

Greta Schürmann mit Joey 57 Punkte im Gehorsam und 274 Gesamtpunkte: Bundesjugend Siegerin                                                                             Helen Koller mit Paula 43 Punkte im Gehorsam und 257 Gesamtpunkte:               Vize-BundesjugendSiegerin                                                                           Jochen Schröder mit Emil 57 Punkte im Gehorsam und 269 Gesamtpunkte 4. Platz
 

Im Geländelauf 2000m:

Werner Feurer mit Akiko – Bundessieger

Helen mit Neville 3. Platz, Sebastian Kaisler mit Maya - 5. Platz                          

 

Im Geländelauf 5000 m:

Werner mit Aibo – Bundessieger

Greta mit Joey – 3. Platz

Im CSC wurde es noch spannender: Die „Dancing Dogs“ Greta, Helen und Nina belegten in den 2 Qualifikations-Läufen in einer Zeit von 66,04 sec. den 1. Platz. Im Halbfinale konnten sie mit einer Laufzeit von 31,5 sec. und 0 Fehler den Platz verteidigen. Im Finale liefen sie noch schneller: 31,1 sec. 0 Fehler. Am Ende reichte es für den 2. Platz: Vize-Bundesjugend-Sieger

 

Im 4 x 400 m Staffellauf startete Greta mit Joey in der Jugend-Westfalenmannschaft. Sie siegten mit einer Zeit von 3:40 min. Bundesjugendsieger Sebastian & Maya starteten in der Erwachsenen Mannschaft. In einer Zeit von 3:19 min. erreichten sie den 1. Platz Bundessieger

In diesem phantastischen Stadion des SC Goslar konnten traumhafte Laufzeiten erreicht werden, auch durch die Unterstützung der Schlachtenbummler aus dem LV Westfalen. Wir waren die Lautesten. Die Tribüne bebte, wenn ein Westfale an den Start ging.

 

Bilder vom THS Turnier April 2017

Pflasterarbeiten am 29.10.2016

Es gibt Momente im Leben, da nimmt dich das Abenteuer an die Hand und flüstert dir zu: "Trau dich, es wird dir gelingen."

Am 29.09.2016 haben Birgit Landwehr und Kuni Barth geheiratet. Herzlichen Glückwunsch.

Rally Obedience

Hier auch mal wieder etwas vom Rally Obedience

 

Seit August haben Teams unseres Vereines an 6 Turnieren teilgenommen. Wir waren in Essen, Dorsten, Ibbenbüren, Ahlen, Dortmund und Marl-Sickingmühle bei der Landesmeisterschaft Westfalen dabei. Die Ergebnisse reichten von Vorzüglich bis leider „nicht ganz so gut“. Alle im Einzelnen aufzuzählen wäre wirklich zu viel. Daher möchte ich hier nur noch einmal die platzierten Teams aufführen:

KfT Dorsten am 20.08.2016

Erika mit Shorty / Klasse 2 – Platz 1 (94 Punkte – Vorzüglich)

Maria mit Blaika / Klasse 2 – Platz 2 (89 Punkte – Sehr gut)

Elvira mit Mia / Beginner – Platz 2 (95 Punkte – Vorzüglich)

Ulla mit Bonjuc / Senioren – Platz 2 (92 Punkte – Vorzüglich)

 

IBB Dogs Ibbenbüren am 27.08.2016

Elvira mit Prada / Klasse 3 – Platz 3 (78 Punkte – Gut)

Maria mit Blaika / Klasse 2 – Platz 3 (90 Punkte – Vorzüglich)

 

Wersepfoten Ahlen am 17.09.2016

Elvira mit Prada / Klasse 3 – Platz 2 (93 Punkte – Vorzüglich)

Elvira mit Mia / Klasse 1 – Platz 3 (93 Punkte – Vorzüglich)

 

MV Oespel-Kley am 25.09.2016

Elvira mit Prada / Klasse 3 – Platz 1 (95 Punkte – Vorzüglich)

Erika mit Shorty / Klasse 2 – Platz 1 (90 Punkte – Vorzüglich)

Elvira mit Mia / Klasse 1 – Platz 2 (100 Punkte – Vorzüglich)

Susi mit Phoenix / Senioren – Platz 2 (91 Punkte – Vorzüglich)

 

Am 08./09.10.2016 fand dann die Landesmeisterschaft beim MV Marl-Sickingmühle statt. Auch dort waren wir mit 12 Teams in allen Klassen vertreten. Die Parcoure waren entsprechend einer Landesmeisterschaft nicht leicht, sie waren richtige Herausforderungen für uns. Am Samstag starteten die Teams der Klasse 1 und die Beginner. Unsere Ergebnisse in der Klasse 1 waren nicht schlecht, aber auch noch verbesserungswürdig. Am Ende starteten die Beginner. Dort war Tanja mit meiner Prada vertreten. Wer meinen Chaotenhund kennt, weiß, dass Tanja es nicht so leicht hat. Ich habe mit Mia den deutlich einfacheren Hund. Aber nach quasi 3 Probeturnieren, Tanja hatte da schwer zu kämpfen, haben die Beiden eine super Leistung abgeliefert. Tanja und Prada erreichten zwar keine Platzierung, aber mit 95 Punkten ein Vorzüglich, einfach toll. Wir haben uns alle gefreut und Tanja wohl am meisten J.

Am Sonntag waren dann die Klassen 2, 3 und Senioren am Start. Um es vorweg zu nehmen, bei mir lief es in Klasse 3 mit Prada nicht so gut, wir können es eigentlich besser. Die Klassen 2 und Senioren liefen parallel. Wir kamen kaum mit dem Beobachten nach. Ulla mit Bonjuc und Susi mit Phoenix in der Seniorenklasse erreichten tolle 96 bzw. 95 Punkte und damit jeweils ein Vorzüglich. In der Klasse 2 waren Nadja mit Amy, Erika und Shorty und Tanja mit Mia am Start. Nadja und Erika erreichten jeweils ein Sehr gut. Aber das Wochenende war das Wochenende von Tanja, mit Mia erreicht sie 94 Punkte, ein Vorzüglich, dass den 3. Platz in dieser Klasse bedeutete. Und das bei einem recht schweren Parcour und insgesamt 30 Teilnehmern in der Klasse 2. Herzlichen Glückwunsch, das habt ihr super gemacht :-)  :-)  :-)

Alle Ergebnisse sind auf der Seite des DVG-Westfalen nachzulesen.

Elvira

OB-Turnier am 02.10.2016 beim MV Recklinghausen

Am 02.10.2016 fand unser diesjähriges OB-Turnier statt. Desiree Binner als Richterin und Ulrike Beckschulte als Richteranwärterin hatten 24 Teams in den Klassen Beginner, 1, 2 und 3 zu bewerten. Es waren viele schöne Vorführungen zu sehen, leider hat es am Ende nicht bei allen Teams zum Bestehen der Prüfung gereicht. Aus unserer Sicht besonders erfreulich sind die Ergebnisse von Sonja mit Sam und Maria mit Blaika in der Klasse 1, die beide ein Vorzüglich erreichten und damit berechtigt sind, in der Klasse 2 zu starten. Erika mit Shorty in der Klasse 2 und Prada mit mir in Klasse 1 erreichten ein Sehr gut. Alle Ergebnisse könnt ihr hier nachlesen:

Alle Ergebnisse 02-10-2016

10.10.2016

 

Begleithundeprüfung vom 09.10.2016

Herzlichen Glückwunsch zur heutigen bestandenen Begleithundprüfung
 
Unter der Prüfungsleitung von Vanessa Skalitz und den wachsamen Augen der Leistungsrichterin Karola Gaidies haben bestanden:
 
von links: Conny Frech, Maike Otto, Dennis Schreiber, Raphaela Koller, Markus Schäfer, Margit Hasler, Angela Schulz, Wilfried Leske und Dennis Neise
unten: Ute Höwekamp, Elisabeth Chowanietz, Ronja Schütz
und zur Unterstützung: Nina Lünenborg

26.07.2016

 

THS

 

Ein spannendes und für unseren Verein auch erfolgreiches THS-Wochenende liegt hinter uns. Zur diesjährigen Bundesssiegerprüfung in Visselhövede waren 10 aktive Sportler und 20 Schlachtenbummler mit über 30 Hunden unseres Vereines angereist. Und was soll ich sagen, es hat sich gelohnt.

Am Samstag begann es wie gewohnt mit den Geländeläufen. Und da lief es richtig gut für unseren Verein. Vier erste Plätze, das war schon richtig Spitze. Helen gewann als unsere jüngste Starterin in der Altersklasse bis 14 Jahre mit Neville den 2000 m-Geländelauf mit großem Abstand vor den weiteren Starterinnen. Da wollten unsere Senioren in den Altersklassen m61 und m66 nicht nachstehen. Werner mit Akiko und Walter mit Ansa gewannen den 5000 m-Geländelauf, Werner dann noch mit Aibo den 2000 m-Geländelauf. Walter legte mit Assy und einem zweiten Platz dann noch einmal nach bei 2000 m. Super Leistungen auch von Raphaela mit Sofie als Viertplazierte und Marco mit Balou als Achter.

Bei spannenden Vorläufen am Samstag im CSC konnte sich unsere Jugendmannschaft mit Denise, Helen und Greta sowie die Erwachsenenmannschaft mit Werner, Jörn und Marco für die besten acht Mannschaften am Sonntag qualifizieren.

Die Vierkämpfer Denise und Nadine legten am Samstag dann noch ordentliche UO-Leistungen vor, während Jochen und Werner sich bei sehr schwülwarmen Wetter in den Laufdisziplinen beweisen mussten.

Am Sonntag mussten Jochen und Werner in der Unterordnung ihr Können unter Beweis stellen. Werner konnte ein gutes Ergebnis erzielen, leider lief es bei Jochen und Emil nicht ganz so rund. Denise und Nadine mussten dann auch bei sehr heißem Wetter die Laufdisziplinen absolvieren.

Am Ende reichte es für Werner und Dorie für einen Platz auf dem Podest. Die beiden wurden Dritte in ihrer Altersklasse. Aber auch die anderen Platzierungen sind hervorragend, herzlichen Glückwunsch allen Startern, das habt ihr super gemacht.

Bei den anschließenden CSC-Endläufen wurde es dann wieder richtig spannend. Unsere drei jugendlichen Mädels (Denise mit Balou, Helen mit Paula und Greta mit Joey) liefen richtig gut. Wir waren alle sehr stolz auf sie. Leider war das Glück nicht auf unserer Seite und so wurden die Drei am Ende nur Vierte. Die Erwachsenen-CSC-Mannschaft mit Werner, Jörn und Marco schlug sich ebenfalls sehr gut, sie wurden Siebtplazierte in einem starken Teilnehmerfeld. Nadine, Jochen und Raphaela erreichten Platz 16.  

Am Ende fanden dann noch die Läufe der 4x400 m Staffeln statt. Greta und Joey vertraten unseren Verein bei der Jugendmannschaft. Und auch da haben es die beiden ganz toll gemacht. Die Mannschaft des LV Westfalen gewann mit großem Abstand (und mit unserer Beteiligung von Greta und Joey J) die Staffel.

Es war ein anstrengendes und heißes, aber ausgesprochen tolles und spannendes Wochenende mit vielen Menschen und Hunden. Ich freue mich schon auf das nächste Jahr. Die Fotos wurden von Ricarda gemacht, herzlichen Dank dafür. Auf der Facebook DVG Westfalen-Seite sind noch viel mehr von allen Teilnehmern.

 

Nachstehend noch die von unseren Startern erzielten Ergebnisse im Einzelnen:  >>hier<<

12.07.2016

 

Agility

 

Am 09.07.2016 fand unser diesjähriges Agility-Turnier statt. 80 Teams verbrachten einen sonnigen Tag auf unserer Anlage. Dirk Kuschnierz als Richter stellte uns schöne Parcoure, wenn auch das ein oder andere Team mit einigen Passagen oder dem eigenen Hund zu kämpfen hatte. :-)

Von unserem Verein waren dieses Mal 8 Teams am Start, davon 4 Paarungen, die sich zum ersten Mal in einem Turnier versuchten. In der Large-Klasse starteten Moni mit Dori, Susi mit Phoenix, Vanessa mit Joker und ich mit Prada. Vanessa mit Joker wurden 6. und Moni mit Dori 7 in dieser Klasse. Bei der Medium-Klasse waren erstmals Linda mit Bonny und Klaus mit Sky am Start. Während Sky noch etwas andere Vorstellungen vom Parcourablauf hatte als Klaus, passte es bei Linda und Bonny recht gut. Sie wurden 2. in dieser Klasse. In der Small-Klasse (unsere Kleinsten) waren Vanessa mit Milano und Heike mit Timmek dabei. Heike und Timmek gaben bei ihrem ersten Turnierstart alles und wurden mit einem 1. Platz belohnt. Herzlichen Glückwunsch.

Bei den anschließenden Jumping-Läufen, die nach der Mittagspause stattfanden, lief es leider bei unseren Teams nicht so gut. Lediglich ich konnte mit Prada den 3. Platz in unserer Klasse erreichen, alle anderen erliefen sich leider eine Disqualifikation.

Die Einzelergebnisse könnt ihr hier nachlesen.

Es war ein schöner Tag mit einem tollen Richter, klasse Startern und lieben Vereinsmitgliedern, ohne die der reibungslose Ablauf des Turniers nicht möglich gewesen wäre. Vielen Dank dafür an alle. :-)

 

Elvira

25.06.2016

 

Rally Obedience

 

Seit dem letzten Bericht über Rally Obedience Turniere sind jetzt schon wieder fast zwei Monate vergangen. Teilgenommen haben wir zwischenzeitlich an vier Turnieren.

Am 16.04. beim KfT Dorsten waren wir mit 6 Teams am Start. Susi mit Bianca und Tanja mit Mia konnten in der Klasse 1 jeweils ein Vorzüglich erreichen, Susi gewann mit 97 Punkten diese Klasse. Auch ich konnte mit Prada erstmals in der Klasse 3 ein Vorzüglich erreichen, was zum 3. Platz in dieser Klasse reichte. Erika mit Shorty und Nadja mit Amy in der Klasse 2 konnten ebenso wie Ulla mit Bonjuc in der Seniorenklasse ein Sehr gut und damit eine sehr gute Platzierung erreichen.

Am 14./15.05. stand dann die Bundessiegerprüfung in Neunkirchen auf dem Terminkalender. Wir waren mit 8 Teams dabei. Leider konnten wir alle unsere bisher recht guten Ergebnisse nicht wiederholen. Am besten vertrat uns Michaela mit Nala und 89 Punkten, was den 22. Platz von 52 Startern ergab. Leider erwischte es diesmal Sonja mit Sam, Michaela mit Cooper und mich mit Prada. Wir waren nicht wirklich konzentriert und so gab es für uns leider nur ein NQ. Die anderen Starter erreichten in ihren jeweiligen Klassen ein Gut, das waren Maria mit Blaika, Moni mit Lilli und Fynn und Tanja mit Mia. Es war ein tolles Wochenende, auch wenn bei dieser Prüfung unsere Ergebnisse verbesserungswürdig waren.

Am 29.05. starteten Nadja, Michaela, Linda und Ulla beim MV Dortmund-Eving. Michaela konnte mit Nala und Cooper jeweils ein Sehr gut erreichen und Linda mit Lou ein Gut. Dieses Mal erwischte es leider Nadja mit Amy und Ulla mit Bonjuc, sie erhielten ein NQ.

 

Am 18./19.06. fand dann zum ersten Male die Kreismeisterschaft des Kreises Vest-Recklinghausen beim MV Marl-Brassert statt. Auch hier waren wir wieder mit 7 Teams in den Klassen 1, 2, 3 und Senioren vertreten. Am Samstag fanden die Läufe der Beginner und Senioren statt. Susi konnte die Seniorenklasse mit Phoenix und 96 Punkten und damit einem Vorzüglich gewinnen. Herzlichen Glückwunsch.

Am Sonntag starteten dann die Teams in der Klasse 1, Tanja mit Mia, Linda mit Lou und Susi mit Bianca, und Klasse 2, Nadja mit Amy. Die beste Platzierung mit einem Sehr gut erreichte Tanja mit Mia als 5. von 20 Startern, Linda mit Lou wurden mit einem Sehr gut 8. Anschließend waren die Teams der Klasse 2 und anschließend der Klasse 3 am Start wozu ich mit Prada gehörte. Wir mussten den Parcour als drittes Team bewältigen und wurden mit einem Gut Gesamtdritte in dieser Klasse. Aber besonders toll war, dass wir mit diesem Ergebnis die Kreismeisterschaft erringen konnten. Die zwei anderen besseren Teams kamen nicht aus unserem Kreisverband und Prada und ich wurden die ersten Kreismeister im Rally Obedience des Kreises Vest-Recklinghausen.

13.06.2016

 

Unser 1. THS Turnier in diesem Jahr fand am 23./24. April statt.
Der Wettergott war uns wohlgesonnen und unsere Teams sind zahlreich in allen Disziplinen an den Start gegangen.
Im Vierkampf 1 belegte Greta mit Joe den 1. Platz mit 254 Punkten und Denise mit Balou erreichte mit 244 Punkten auch den 1. Platz in ihrer Altersklasse. Tanja und Mia bekamen 241 Punkte. Im VK 2 bekamen Susanne und Maya 244 Punkte. Und noch einmal  1. Platz für Denise und Finn im VK 3 mit 243 Punkten, Raphaela und Sofie, 258 Punkte , Platz 1,  Elvira und Prada, 228 Punkte, Platz 1. Außerdem stellten sich Nadine mit  Ole, Eve mit Ben und Werner mit  Dorie den kritischen Augen des Leistungsrichters. Jochen mit Emil und Norbert mit Finja schieden leider aus wegen Verletzung.

Im 3Kampf erreichten Denise mit Balou und Nina mit Happy jeweils den 1. Platz. Im „3Kampf mal anders“, nämlich als Mannschafts Wettbewerb, gewannen Helen, Janika und Nina.
Im Geländelauf 5000m siegten: Raphaela mit Sofie, Werner Feurer mit Akiko und Janika mit Laura.  Die 2000m Distanz gewannen Helen mit Neville, Fabienne mit Milano und Werner Feurer mit Aibo.

Im  CSC gewann unsere Jugendmannschaft: Greta mit Joe, Helen mit Bo und Denise mit Finn in einer Zeit von 68,81 sec.Bei den Erwachsenen belegten Werner mit Dorie, Jörn mit Sunny und Vanessa mit Zoe den 1. Platz in 65,72 sec.

2. Platz Eve mit Ben, Jürgen mit Boomer und Matthias mit Fine,  4. Platz Nadine mit Ole, Raphaela mit Sofie und Klaus mit Sky, 5. Platz Elvira mit Prada, Tanja mit Mia und Erika mit Shorty.


Mir hat es wie immer Spaß gemacht, Euch zuzusehen, mitzufiebern und daumenzudrücken und schöne Fotos von Euch zu schießen.


Birgit

04.04.2016

Rally Obedience

Am 02./03.04.2016 fand das zweite Rally Obedience Turnier beim MV Recklinghausen statt.
Bereits vorher waren wir am 16./17.01. mit zwei Mannschaften bei der Rally Obedience Mannschaftsmeisterschaft anlässlich der Doglive in der Halle Münsterland am Start. Die Mannschaften Waldflitzer Recklinghausen (Elvira mit Prada, Maria mit Blaika, Erika mit Shorty und Tanja mit Mia) und Bunte Chaospfoten Recklinghausen (Nadja mit Amy, Sonja mit Sam, Michaela mit Cooper und Moni mit Lilli) konnten dort die Plätze 20 und 22 von 39 Mannschaften erreichen.
Am 27./28.02. waren wir mit 11 Teams in Marl-Sickingmühle am Start. Dort gab es bei uns zwar noch keine „vorzüglichen“ Leistungen, aber Susi mit Phoenix in der Seniorenklasse und Prada mit mir in der Klasse 3 konnten jeweils den 3. Platz mit einem „sehr gut“ erreichen.
Unser Turnier war wie im vergangenen Jahr für einen Tag geplant. Aber wie bereits im letzten Jahr konnten wir uns vor Anmeldungen kaum retten, sodass wir wieder um einen zweiten Tag erweitert haben. Dies ging vor allem deshalb, weil sich Jutta Scholl als Richterin bereit erklärt hatte, auch noch einen zweiten Tag zu uns zu kommen. Vielen Dank also zunächst an Jutta, eine tolle RO-Richterin, die immer freundlich und nett ist und zudem auch noch ganz viele Punkte für fast alle Teilnehmer dabei hatte. Gutes Wetter gab es auch noch, was will man also mehr.
Am Samstag starteten wir dann zunächst mit der Klasse 3, in der ich mit Prada vertreten bin. Bei uns lief es diesmal leider nicht ganz so gut. Prada musste mal wieder alles kommentieren und möglichst gleichzeitig machen. Dann noch meine Fehler . Na ja, am Ende war ich mit einem „gut“ noch sehr gut bedient. In der anschließenden Klasse 2 waren Erika mit Shorty und Nadja mit Amy am Start. Erika und Shorty konnten bei ihrem ersten Start in dieser Klasse gleich ein „vorzügliches“ Ergebnis erreichen und wurden 3. in dieser Klasse. Shorty (und natürlich auch Erika) waren klasse, Glückwunsch. Nadja und Amy erreichten ein „sehr gut“.
In der Klasse 1 hatten wir 7 Teams am Start. Und ich kann sagen, alle haben tolle Leistungen gezeigt. Ganz besonders gut waren Susanne und Bianca, die mit 97 von 100 möglichen Punkten Platz 3 von 32 Startern erreichen konnten. Auch die anderen Teams konnten alle gute bis sehr gute Wertnoten erhalten. Glückwunsch an alle, ich bin stolz auf Euch :-)
Damit konnten bereits zwei der Pokale bei unserem Verein bleiben. So konnte es am Sonntag gerne weitergehen.
Und am Sonntag ging es so weiter. Die Senioren starteten zuerst. Und wieder überraschte Susi (diesmal mit Phoenix) uns alle. Grandiose 99 Punkte und damit der erste Platz in dieser Klasse. Wieder kann ich nur sagen, toll – ich freue mich wirklich für meine Teams. In der darauffolgenden Beginnerklasse waren 3 Jugendliche am Start, leider niemand aus unserem Verein.
In der Beginnerklasse der Erwachsenen waren es 45 Teams, ein wirklich großes Teilnehmerfeld. Dort waren Gaby mit Luna und Sandra mit Neville (erster Start überhaupt) und Laysha dabei. Und wieder konnten wir einen der vorderen Plätze belegen. Gaby mit Luna wollten es uns allen zeigen, sie erreichten ebenfalls überragende 99 Punkte und Platz 3 in dieser Klasse.
Auch wenn ich mich wiederhole: Glückwunsch an alle Teams, ihr wart nicht nur auf dem Platz gut, nein alles (die ganze Organisation) hat super geklappt. Vielen Dank auch an die nicht RO-Verrückten, die in der Küche und rundherum dabei sind und helfen. Ich bin stolz auf „meinen“ Verein und meine Teams, bleibt so und ich werde Euch noch lange ärgern :-)
Elvira Philipp

Die kompletten Ergebnislisten findet ihr hier:

RO-Ergebnisse 02.04.2016

RO-Ergebnisse 03.04.2016

Hier finden Sie uns

MV Recklinghausen e.V.
Waldstr. 2
45661 Recklinghausen

Kontakt

Telefonisch erreichen Sie uns:

 

Dienstag bis Donnerstag

von 16.30 Uhr bis 20.00 Uhr

 

 

02361 64010 02361 64010

 

oder per E-Mail:

info@dvg-recklinghausen.de

 

haben uns bereits online seit dem 24.08.2022 besucht

Druckversion Druckversion | Sitemap
© DVG Recklinghausen/Hundeverein